23. Januar 2020: 26. Verhandlungstag

Volles Programm und verhältnismäßig volles Haus am heutigen Prozesstag: Zwei Zeugen berichten über den Angeklagten Maximilian V. und dessen Tätigkeit im Gastronomiebereich. Es werden mehrere Chat- und Sprachnachrichten in Augenschein genommen. Mehrere Angeklagte äußern sich zur Person. Ein Gefängnispyschologe berichtet über Tom Wo. und zum Schluss sagt Gordian Meyer-Plath aus. Das ist wenig erkenntnisreich, denn über die Angeklagten und ihre Bestrebungen lagen dem LfV Sachsen nur archivierte Polizeierkenntnisse vor.

„23. Januar 2020: 26. Verhandlungstag“ weiterlesen

25. Januar 2020: 25. Verhandlungstag

Ein bekanntes Gesicht von den „Pro Chemnitz“-Demonstrationen ist heute Zeuge: Arthur Ö. wird als vermeintlicher Chefordner zu Sven We. und dessen Ordnerfunktion befragt. Eine Polizeizeugin verweist einen vermeintlichen Bus mit Hooligans aus Rostock ins Reich der Legenden. Ein Beamter berichtet über den Chat „Wehrsport Sachsen“, ein Sachverständiger über die technischen Details bei der Auswertung der Telegram-Chats. Eine Verteidigung stellt einen weiteren Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter.

„25. Januar 2020: 25. Verhandlungstag“ weiterlesen

16. Januar 2020: 24. Verhandlungstag

Heute ist ein Sachverständiger für Farsi geladen. Er übersetzt Aussagen der Betroffenen des Schlossteichüberfalls aus zwei Handyvideos und belegt, dass einer der Betroffenen schon damals eine (Schreckschuss-)Pistole bei den Angreifenden wahrgenommen hat. Drei Polizeibeamte berichten außerdem über mehrere Vernehmungen, darunter die von Tim Sch., der letztlich eingeräumt hat, dass er mit der Gruppe der Angreifenden auf der Schlossteichinsel war.

„16. Januar 2020: 24. Verhandlungstag“ weiterlesen

10. Januar 2020: 22. Prozesstag

Am heutigen Tag werden drei weitere Betroffene des „Probelaufs“ auf der Chemnitzer Schlossteichinsel angehört. Sie berichten eindrücklich von der bedrohlichen Situation, als sie von ca. 20 teilweise bewaffneten Personen eingekreist wurden.  Zwei Zeugen bestätigen, dass eine Person aus der Angreifergruppe ein Messer getragen habe. Einer der Betroffenen dachte in dem Moment: „Heute werde ich sterben.“ Er berichtet zudem von Schüssen aus einer Gaspistole oder ähnlichem. Er ist bisher allerdings der Einzige, der diese Pistole wahrgenommen hat. Ein dritter Zeuge erkannte unter den Angreifern einen Arbeitskollegen wieder.

„10. Januar 2020: 22. Prozesstag“ weiterlesen

9. Januar 2020: 21. Verhandlungstag

Heute berichten zwei Betroffene der Angriffe auf der Schlossteichinsel. Sie schildern die Situation, in der sie von einer großen Gruppe einheitlich schwarz gekleideter und teilweise bewaffnete Personen umringt wurden. Der zweite Zeuge berichtet zudem von seiner Verletzung am Kopf durch einen Flaschenwurf. Ursprünglich hatten sich die Betroffenen nur zum Grillen mit Freunden auf der Schloßteichinsel getroffen.

„9. Januar 2020: 21. Verhandlungstag“ weiterlesen